Dokumentenserver der Freien Universität Berlin

Technische Informationen

Browser

Benötigt wird ein gängiger Browser. Getestet wurden: Mozilla Seamonkey, Firefox, IE 7.0.
Für eine optimale Anzeige wird eine Bildschirmauflösung von 1024x768 Pixel oder höher benötigt.

Datei-Upload mit Java

Der Datei-Upload im Autorenbereich bietet die Möglichkeit, einzelne Dateien oder Verzeichnisse von insgesamt max. 20 MB in den Arbeitsbereich abzuladen. Hierzu wird das in Java geschriebene FileUploadApplet verwendet. Die vorliegende Version benutzt die Java Version 5.0 oder höher
Sie können aber auch ohne eine Installation von Java max. drei Dateien gleichzeitig hochladen bzw. den Vorgang für mehr als 3 Dateien so oft wie benötigt wiederholen. Der Speicherplatz ist auf insgesamt max. 20 MB pro upload begrenzt. Grössere Dateien können auf anderem Wege nach Rücksprache mit der Redaktion heraufgeladen werden.

Formate der Dokumente

Folgende Dateiformate werden unterstützt:

Text/Dokumentenformate

  • PDF-Dateien (*.pdf)
  • Html-Dateien (*.html)
  • XML-Dateien (*.xml), sofern eine DTD (*.dtd) oder ein XML-Schema (*.xsd) angegeben wurde
  • Text-Dateien (z.B. *.txt., *.dat.,*.py,*.java etc.)

Bildformate

  • PNG-Dateien (*.png)
  • JPEG-Dateien (*.jpg)
  • GIF-Dateien (*.gif)

Pdf-Dokumente erzeugen

Download von Free-PDF zum Erstellen von PDF-Dateien

Online-Tutorial aus Freiburg

Pdf-Dokumente lesen

Die meisten Dokumente werden im PDF-Format angeboten. Um sie lesen zu können, benötigt man einen Internet-Zugang, einen Web-Browser und als sog. Plugin die kostenlose Software " Acrobat Reader ". In der Regel lädt der Browser beim Aufruf einer PDF-Datei automatisch den Acrobat Reader innerhalb des Browserfensters.
Falls Ihr Browser eine Datei nicht öffnen kann, können Sie versuchen, die Datei zuerst auf Ihren Rechner herunterzuladen und dann öffnen.

Schlägt dies ebenfalls fehl, informieren Sei uns bitte unverzüglich.

Fingerprints/Hashwerte der Dokumente

Hash-Werte bestätigen den Originalzustand einer Datei (Details klicken). Eine praktische Anwendung von Hash-Werten ist z.B. auch das Herunterladen einer Datei, zu der der Autor den Hash-Wert angegeben hat: Um zu prüfen, ob es Übertragungsfehler gegeben hat, braucht die Datei nicht etwa ein zweites Mal komplett heruntergeladen werden, sondern es muss nur der Hash-Wert gebildet und mit der Angabe des Dokumentenservers verglichen werden.

Download als ZIP

Es gibt die Möglichkeit, Dateien in komprimierter Form als .zip-Datei herunterzuladen. Das hat den Vorteil eines schnelleren Downloads, sowie der Ersparnis von Speicherplatz. Klicken Sie ZIP generieren und speichern Sie die Datei(en) auf einem Laufwerk. Sie muss dann vor dem Lesen (in der Regel durch Doppelklick) wieder entpackt werden.

Timeout

Nach 30 Minuten Inaktivität beim Menüpunkt Dokument anlegen, loggt Sie das System automatisch aus. Sie können Ihr Dokument dann nicht mehr weiter bearbeiten. Wenden Sie sich bitte an die Redaktion.

Statistik

Die Statistische Auswertung beruht auf einer täglichen Analyse der Webzugriffe (Apache-Log Files), die bezogen auf jede Arbeit den Zugriff analysiert und in einer Datenbank monatlich aufsummiert speichert.

Dabei werden Robots nach Möglichkeit herausgefiltert, es wird jedoch keine Sessionanalyse betrieben.

Die Anzeige erfolgt als Anfrage auf diese Tabelle in monatlichen, für zurückliegende Jahre in jährlicher Zusammenfassung und ist für jede Arbeit einzeln auf der Frontpage abzurufen.

MyCoRe

Der Dokumentenserver wurde realisiert auf Basis der Open Source Software MyCoRe.