Dokumentenserver der Freien Universität Berlin

Kurzeinführung

FU-Zugehörigkeit: Wer ist berechtigt?

FU-Angehörige sind berechtigt, eigene digitale Dokumente auf dem Server zu veröffentlichen. Das gilt ebenso für Studierende der FU, wenn eine schriftliche Publikationsempfehlung einer Dozentin/eines Dozenten vorliegt.
Ehemalige FU-Angehörige, Gastwissenschaftler sowie Dozenten, die im Vorlesungsverzeichnis nicht aufgeführt sind, werden gebeten, die FU-Zugehörigkeit in geeigneter Weise zu dokumentieren (z. B. Hinweis auf ältere Vorlesungsverzeichnisse, Bestätigung des Fachbereichs) oder wenden sich bitte an die Redaktion des Dokumentenservers.

Dokumente auf dem Server veröffentlichen

Dissertationen und Habilitationsschriften werden zur Zeit noch unter folgender URL abgegeben: Dissertationen Online

Wenn Sie ein Dokument veröffentlichen möchten, klicken Sie im Bereich für Autoren auf Dokument anlegen und Sie bekommen automatisch den Status eines Autors/einer Autorin (kein individuelles Login nötig). Es erscheint das Eingabeformular für die Dokumentbeschreibung (Metadaten). Wichtig: Informieren Sie sich über die Urheberrechte. Ansprüche Dritter dürfen nicht verletzt werden.
Leider geht es nicht ganz ohne Bürokratie: nach dem Upload ihres Dokuments bekommen Sie per E-Mail einen Veröffentlichungsvertrag zugeschickt, der bereits Daten des angelegten Dokuments enthält und den Sie bitte ausgedruckt und unterschrieben an die Universitätsbibliothek schicken. Ihre Autorenrechte bleiben in vollem Umfang erhalten, d. h. einer weiteren Veröffentlichung auf anderen Servern oder in Fachzeitschriften oder Monographien steht nichts entgegen. Ausnahme: bitte ignorieren Sie diesen Mailanhang, sofern es sich bei Ihrem Dokument um einen Erstattungsantrag im Rahmen des Open-Access-Publikationsfonds oder eine sonstige Open Access Veröffentlichung handelt.

Damit eine Langzeitarchivierung sichergestellt werden kann, sollte Ihr Dokument im pdf-Format keine Sicherheitseinstellungen (z.B. Passwortschutz) haben.


Workflow der Dokumentabgabe

  1. Metadaten eingeben
    Mit der Eingabemaske für so genannte Metadaten beschreiben Sie Ihr Dokument so ausführlich wie möglich. Das hat Einfluss auf die Suchfunktionen und die Auffindbarkeit Ihres Dokuments. Pflichtfelder sind durch (*) gekennzeichnet. Gegebenenfalls wird die Universitätsbibliothek die Metadaten vervollständigen, damit die Daten einem guten Standard entsprechen. Hier kann auch ein Hinweis auf Creative Commons Lizenzen eingefügt werden (vgl.: Urheberrecht für Autoren).
    Bitte beachten Sie die Fragezeichen-Buttons mit der Erläuterung der Feldinhalte.
  2. Metadaten speichern und ggf. korrigieren
    Gespeicherte Metadaten können Sie nur während der aktuellen Sitzung selbst korrigieren oder löschen. Wenn Sie die Sitzung verlassen, haben Sie keinen Zugriff mehr auf die bereits angelegten Daten. Korrekturen können dann nur die Redakteure in der Universitätsbibliothek vornehmen.
  3. Datei(en) hochladen
    Im nächsten Schritt laden Sie die Datei(en) von Ihrem Rechner auf den Dokumentenserver. Sie können beliebig viele Datenobjekte zu Ihrem Metadatensatz hinzufügen. Hierzu wird ein Upload-Dialog angeboten, welcher via Applet gestattet, Dateien oder ganze Verzeichnisse (max. 20 MB) in den Arbeitsbereich einzubinden.
    Das Dokument ist noch nicht öffentlich, sondern wird erst nach Eingang des Veröffentlichungsvertrages und einer anschliessenden Prüfung durch die UB frei geschaltet.
  4. E-Mail-Bestätigung + Veröffentlichungsvertrag
    Sie bekommen per E-Mail die Bestätigung über das von Ihnen angelegte Dokument. Enthalten ist ein Anhang mit dem Veröffentlichungsvertrag, den Sie am Bildschirm ausfüllen können und dann der UB ausgedruckt und unterschrieben zukommen lassen müssen.
    Bitte beachten Sie, dass der Vertrag bei Erstattungsanträgen im Rahmen des Publikationsfonds und reinen Open Access Dokumenten nicht nötig ist.
  5. Freischaltung durch die Redaktion.
    Die Redaktion in der Universitätsbibliothek bewahrt den Vertrag auf, prüft Metadaten und Dokument und schaltet es frei. Ein Duplikat des Vertrages geht zurück an die Autorin/den Autor (nach Möglichkeit per Fachpost).
  6. Nachweis in der Publikationserfassung "SEP"
    Die elektronische Publikation wird zeitnah von der Redaktion im "System zur Erfassung von Publikationen (SEP)" erfasst.

Kontakt

Sollten Fragen oder Probleme auftauchen, wenden Sie sich bitte an die Universitätsbibliothek.

Kontakt: Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin
Redaktion Dokumentenserver
Tel.: (030) 838-50732
E-Mail: edocs@ub.fu-berlin.de