Objekt-Metadaten

Posttraumatic Stress Disorder in Older Adults
Böttche, Maria

Main titlePosttraumatic Stress Disorder in Older Adults
SubtitlePredominant Symptom Typologies, Treatment and Outcome Predictors
Title variationsPosttraumatische Belastungsstörung bei älteren Menschen
Subtitle for translated titleVorherrschende Symptomtypologien, Behandlung und Prädiktoren des Therapieerfolges
Author(s)Böttche, Maria
Place of birth: Brandenburg a. d. H.
1. RefereeProf. Dr. Christine Knaevelsrud
Further Referee(s)PD Dr. med. Philipp Kuwert
Keywordsolder adults; PTSD; treatment; typologies; predictor
Classification (DDC)150 Psychology
SummaryPosttraumatische Belastungsstörung (PTBS) ist eine häufige und schwerwiegende Traumafolgestörung bei älteren Menschen. Jedoch werden die Symptome der PTBS in dieser Altersgruppe oft aufgrund von gleichzeitig auftretenden psychischen und physischen Erkrankungen fehldiagnostiziert. Ursächlich für diese Fehl-diagnosen ist hier der Mangel an evidenzbasierter empirischer Forschung bezüglich PTBS und ihren Charakteristika bei älteren Menschen. Bisherige Forschung wies darauf hin, dass besondere Herausforderungen im therapeutischen Prozess mit älteren PTBS-Patienten existieren und daher eine altersspezifische Anpassung bestehender Therapieansätze unabdingbar ist. Um die oben genannten Forschungslücken aufzugreifen, werden in vier Forschungsarbeiten die Charakteristika und die Behandlung von PTBS bei älteren Menschen mit Traumatisierungen im frühen Lebensalter untersucht.
Die Übersichtsarbeit fasst die bestehende Literatur zu Charakteristika der PTBS und derzeitiger Behandlungsansätze bei älteren Menschen zusammen. Es zeigte sich, dass Prävalenz, Verlauf und Symptomprofil der PTBS bei älteren Menschen vom Zeitpunkt der Traumatisierung (aktuelle vs. frühe Lebensphase) abhängen. Bei aktuellen Traumatisierungen im hohen Alter zeigte sich eine geringere Prävalenzrate sowie Symptomschwere im Vergleich zu jüngeren PTBS-Patienten. Hinsichtlich des zeitlichen Verlaufs der PTBS bei Traumatisierungen in früheren Lebensabschnitten konnte ein Rückgang der Symptomschwere über die Lebensspanne identifiziert werden. In einer Subgruppe älterer Menschen wurde eine Änderung des Symptomprofils der PTBS beobachtet. Dies zeigte sich in einer Zunahme der Vermeidungs- und in einer Abnahme der Intrusionssymptome. Hinsichtlich der Behandlungsansätze für ältere Menschen wurde deutlich, dass bestehende störungsspezifische Interventionen (z. B. Trauma-Exposition) effektiv mit altersspezifischen Ansätzen (z.B. Lebensrückblick) kombiniert werden können. Insgesamt erlaubt der Übersichtsartikel eine allgemeine Klassifikation der Charakteristika der PTBS-Symptome bei älteren Menschen. Artikel II weitet die Erkenntnis über vorherrschende Typologien von PTBS bei älteren Menschen, die Behandlung suchen, aus. Die Hypothese ging von einer Ähnlichkeit der Typologien mit anderen Altersgruppen aus (d.h. mittlere und schwere Symptomausprägungen). Dabei sollte sich die schwerbelastete Gruppe bei den älteren Menschen durch eine hohe Vermeidungssymptomatik auszeichnen. Die Ergebnisse zeigten, dass PTBS bei älteren, Behandlung suchenden Menschen am besten durch drei Klassen charakterisiert ist. Diese umfassen eine Klasse mittlerer Symptomatik und zwei Klassen mit hoher Symptomatik, welche sich jeweils im Symptomcluster der Vermeidung unterscheiden (hohe und niedrige Vermeidungssymptomatik). Beide schwerbelastete Symptomklassen unterscheiden sich gegenüber der Klasse mittlerer Symptomatik durch höhere Ausprägungen in Depression, Angst und Somatisierung sowie in einer höheren Anzahl erlebter Traumata. Artikel III und IV fokussieren auf die Behandlung von PTBS bei älteren Menschen. Artikel III evaluiert die Wirksamkeit einer altersspezifischen Internet-basierten Schreibintervention (Integrative Testimonial Therapie, ITT) zur Reduktion der PTBS-Symptomatik. Dabei kombiniert die ITT evaluierte PTBS-spezifische kognitiv-behaviorale Therapiekomponenten mit einer altersspezifischen Komponente. Die Pilotstudie zeigte einen signifikanten Rückgang der PTBS-Symptomschwere sowie eine signifikante Zunahme ressourcenorientierter Variablen (Lebensqualität, Selbstwirksamkeit und post-traumatische Reifung) zum Abschluss der Behandlung. Diese Ergebnisse blieben auch drei Monate nach Behandlungsende stabil. Um die Ergebnisse des Artikel III in Bezug auf spezifische, den Behandlungserfolg vermittelnde Variablen zu erweitern, wurde in Artikel IV der Einfluss von Prädiktorvariablen auf das Therapieergebnis bei älteren PTBS-Patienten untersucht. Aufgrund der Tatsache, dass bisher untersuchte Variablen zur Vorhersage des Behandlungserfolges bei PTBS inkonsistente Befunde lieferten, fokussiert Artikel IV auf zusätzliche Einflussvariablen. Hierbei handelt es sich um jene ressourcenorientierten Variablen, die sich im Verlauf der ITT veränderten. Ergebnisse zeigten, dass höhere Werte initialer internaler Kontrollüberzeugung und posttraumatischer Reifung auch nach Kontrolle der initialen PTBS-Symptomsschwere einen besseren Therapieoutcome vorhersagen.
Zusammenfassend vertiefen die Ergebnisse der vorliegenden Arbeit den Wissensstand über PTBS bei älteren Menschen mit frühkindlicher Traumatisierung. Die Ergebnisse liefern Erkenntnisse bzgl. der heterogenen Manifestation der PTBS- Symptomcluster bei älteren Menschen und unterstreichen damit die Wichtigkeit einer Berücksichtigung dieser Heterogenität in Diagnostik und Behandlung. Die Ergebnisse bieten weiterhin vielversprechende Einblicke hinsichtlich möglicher Outcome-prädiktoren sowie effektiver Behandlungskomponenten in einer evidenzbasierten altersspezifischen PTBS-Behandlung. Angesichts des demographischen Wandels und unter Berücksichtigung der Tatsache, dass PTBS eine schwerwiegende Störung darstellt, ist es eine Frage der Dringlichkeit, die Bedürfnisse älterer PTBS-Patienten im klinischen Alltag zu erreichen und zu behandeln.
Documents
PDF-Datei
If your browser can't open the file, please download the file first and then open it
 
Number of pagesIX, 161 S.
FU DepartmentDepartment of Educational Science and Psychology
Year of publication2015
Document typeDoctoral thesis
Media type/FormatText
LanguageEnglish
Terms of use/Rights Nutzungsbedingungen
Date of defense2015-03-06
Created at2015-04-24 : 08:40:24
Last changed2015-04-24 : 08:41:09
 
Static URLhttp://edocs.fu-berlin.de/diss/receive/FUDISS_thesis_000000099026
NBNurn:nbn:de:kobv:188-fudissthesis000000099026-9
Statistics