Objekt-Metadaten

Waldmanagement in der Mongolei
Wyss, Daniel

HaupttitelWaldmanagement in der Mongolei
TitelzusatzAnwendung von GIS- und Fernerkundungsmethoden im Rahmen der Entwickungszusammenarbeit. Am Beispiel des Schutzgebietes Khan Khentii
TitelvarianteForest management in Mongolia
Zusatz zur TitelvarianteApplication of remote sensing and GIS for sustainable forest management and capacity building. Taking as an example the Khan Khentii Special Protected Area (KKSPA)
AutorWyss, Daniel
Geburtsort: Hannover, Germany
GutachterProf. Dr. Bernd Meissner
weitere GutachterProf. Dr. Jörg Janzen
Freie SchlagwörterMongolia Forest management Development cooperation GIS remote sensing
DDC550 Geowissenschaften
ZusammenfassungSeit dem Übergang zur freien Marktwirtschaft im Jahr 1990 ist in der Mongolei eine anhaltende und angespannte Wirtschafts- und Haushaltslage kennzeichnend. Transformationsbedingte Einkommensverluste der Bevölkerung führen nicht nur zu einer sozialen Stratifizierung der Gesellschaft und zu einer zunehmenden Verschärfung der räumlichen Disparitäten zwischen Stadt und Land, sondern auch zu einer Zunahme des anthropogenen Drucks auf die natürlichen Ressourcen, die auch die Waldbestände im Norden der Mongolei betreffen. Ein effektives Management dieser Ressourcen und der Aufbau einer funktionierenden Planungskultur werden durch institutionelle und politische Defizite, eine insgesamt unzureichende Ausbildungsstruktur, veraltete Waldmanagement-Methoden und ein daraus resultierendes Fehlen von verlässlichem statistischen Material und aktuellen thematischen Karten behindert. So sind neben institutionellen Reformen im Forstsektor eine Verbesserung der Ausbildungsstrukturen im Forstbereich sowie strategische Maßnahmen zur Standardisierung und Qualitätssicherung von Forsteinrichtungsmethoden unbedingt erforderlich. Im Rahmen der vorliegenden Dissertation werden die Möglichkeiten zur nachhaltigen Einführung von GIS-gestützten Methoden zur qualitativen und quantitativen Erfassung von Waldressourcen auf der Basis von multitemporalen Satellitenbilddaten in der Mongolei beschrieben. Die methodischen Arbeiten wurden in Zusammenarbeit mit der GTZ im Rahmen von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen von lokalen Experten in ausgewählten Projektgebieten der östlichen und westlichen Pufferzone des Khan Khentii Schutzgebiets umgesetzt. Die entwickelten Arbeitsmethoden bilden die Grundlage für den Aufbau einer konsistenten Datenbasis zur Unterstützung einer funktionierenden Wald- und Naturschutzplanung und zur Stärkung von Managementkapazitäten auf allen Entscheidungsebenen.
Dokumente
FUDISS_derivate_000000002906
Falls Ihr Browser eine Datei nicht öffnen kann, die Datei zuerst herunterladen und dann öffnen.
 
Fachbereich/EinrichtungFB Geowissenschaften
Erscheinungsjahr2007
Dokumententyp/-SammlungenDissertation
Medientyp/FormatText
SpracheDeutsch
RechteNutzungsbedingungen
Tag der Disputation19.01.2007
Erstellt am25.05.2007 - 00:00:00
Letzte Änderung19.02.2010 - 11:20:26
 
Alte Darwin URLhttp://www.diss.fu-berlin.de/2007/386/
Statische URLhttp://edocs.fu-berlin.de/diss/receive/FUDISS_thesis_000000002906
URNurn:nbn:de:kobv:188-fudissthesis000000002906-5
Zugriffsstatistik